Die Einhardschule

Die Einhardschule Seligenstadt ist das Gymnasium der traditionsreichen Einhardstadt Seligenstadt am Main an der östlichen Grenze des Kreises Offenbach. An der Schule werden rund 1.100 Schüler*innen von der fünften Klasse bis zum Abitur von etwa 80 Lehrkräften unterrichtet und betreut.


Die Einhardschule Seligenstadt ist das Gymnasium der traditionsreichen Einhardstadt Seligenstadt am Main an der östlichen Grenze des Kreises Offenbach. An der Schule werden rund 1.100 Schüler*innen von der fünften Klasse bis zum Abitur von etwa 80 Lehrkräften unterrichtet und betreut.

Die Einhardschule nimmt am Programm „Ganztätig arbeitende Schulen in Hessen“ teil und bietet eine pädagogische Mittagsbetreuung für Schüler*innen der Jahrgangsstufen fünf bis sieben an. Zum Angebot gehören neben einer Vielzahl von Arbeitsgemeinschaften eine qualifizierte Hausaufgabenbetreuung und Kreativkurse. Darüber hinaus bietet eine Schulsozialarbeiterin Hilfe und Unterstützung in schwierigen Lebenssituationen an.

Verbindlich für die Mittelstufe ist das Lions-Quest-Programm „Erwachsen werden“, das die Klassengemeinschaft fördert und das Selbstbewusstsein der Kinder stärkt. Methodentage und Mediationstrainings unterstützen darüber hinaus das kooperative Lernen.

Die Einhardschule ist als Schule mit Schwerpunkt Musik zertifiziert. Die zahlreichen Musik-AGs von den Chören über die BigBand bis hin zur Schulband D’Einhard bieten den Schüler*innen die Möglichkeit, ihre musikalischen Talente zu erproben. Regelmäßig stattfindende Konzerte verbinden die Schulöffentlichkeit mit der Gemeinde.

Das Fach Darstellendes Spiel hat eine lange Tradition an der Einhardschule und wird als AG oder Wahlpflichtunterricht in der Mittel- und Oberstufe als reguläres Unterrichtsfach bis zum Abitur angeboten. Das einmal im Jahr stattfindende Theaterfest bietet den einzelnen Theatergruppen Gelegenheit, ihre selbst entwickelten Stücke einer breiten Öffentlichkeit vorzustellen. Zweimal war die Einhardschule bereits Austragungsort des Hessischen Schultheatertreffens und mehrmals Preisträgerin beim landesweit größten Schultheaterfestival.

Darüber hinaus verfügt die Schule über eine Reihe attraktiver Angebote: So findet regelmäßig ein Schüler*innenaustausch mit den Seligenstädter Partnerstädten in Frankreich, Italien und den USA statt. Sportturniere, Lesungen, Projekte und Lehrausflüge ergänzen das vielfältige Programm. Die Teilnahme an Wettbewerben wird in den einzelnen Fachbereichen großgeschrieben. So nimmt die Schule bereits seit Jahren immer wieder erfolgreich an „Jugend debattiert“ teil, Mathematikwettbewerbe werden in allen Jahrgangsstufen durchgeführt.

Das Thema Berufs- und Studienorientierung spielt sowohl in der Mittelstufe als auch in der Oberstufe eine zentrale Rolle. Ein erstes Berufspraktikum zum Reinschnuppern in die Berufswelt findet in der Jahrgangsstufe neun statt. In der E-Phase gehen die Lernenden abermals in ein Berufspraktikum, um so bereits erste Eindrücke von ihrem späteren Berufsleben zu gewinnen. Es bestehen zudem enge Kooperationen mit der Zentralen Studienberatung der Goethe-Universität in Frankfurt und der Agentur für Arbeit. Projektorientiertes Lernen und Studienfahrten runden das Oberstufenprogramm ab.



> www.einhardschule.de

> Christina Wildgrube

„Das fliegende Künstlerzimmer ist eine Werkstatt, in der sich kreative Potenziale entfalten können, ein Raum des Ausprobierens, des Entdeckens und eine Möglichkeit, (Zeit-)Räume für Begegnungen miteinander und mit sich selbst zu schaffen.“

Dieter Herr, Schulleiter der Einhardschule