© Hauke Gerdes

„A good teacher is like a good artist. They go right to the most difficult part of whatever´s going on.“

Bruce Nauman

Ida (Szu-Ying) Hsu, Artist-in-Residence Schuljahr 2022/2023

Ida Hsu, geboren in Taipei, Taiwan, lebt und arbeitet in Hannover. Sie studierte Freie Kunst an der Taipei National University of the Arts, am Chelsea College of Arts in London und an der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig, wo sie im Jahr 2018 mit einem Meisterschülerpreis ausgezeichnet wurde.

Hsu zieht es vor, „Ausstellungen zu kuratieren, anstatt sich auf einzelne Objekte zu konzentrieren“. Sie interessiert sich dabei für den Austausch von Dialogen, Ideen, Objekten, Bildern, Situationen und die Kollektivität der menschlichen Existenz. Durch Film, Performance und Installation konstruiert sie Ausstellungen so, dass bizarre Szenen und alternative Realitäten entstehen. 

Wie ein unabhängiger Organismus erforschen Ida Hsus Arbeiten die Grenzen von Zeit und Raum und die Möglichkeiten des Daseins. Auf philosophische und poetische Weise interpretieren sie tiefenökologische Reflexionen über die aktuelle soziale Situation neu. 

An der Adolf-Reichwein-Schule möchte Hsu den Schüler:innen das neue Medium “Immersives Theater” näherbringen und gemeinsam mit ihnen neue erzählerische Formate jenseits traditioneller Kunst- und Theaterformen entwickeln.

> Adolf-Reichwein-Schule