Zentrales Thema im Fach Deutsch in der Q1 ist die Naturlyrik. Natürlich ist die Gedichtrezeption und -analyse ein wichtiger Bestandteil des Unterrichts, aber warum nicht einmal selbst Naturlyrik produzieren, subjektives Naturerleben in eine sprachliche Form gießen. Die beiden Leiter:innen der Deutschleistungskurse, Michael Nießner und Beate Langmann, suchten den Kontakt zur fliegenden Künstlerin Christina, die sofort ganz begeistert war, denn auch in ihrem Werk spielen Naturmotive eine zentrale Rolle. So stellte Christina einige ihrer Werke als Inspiration für die Schüler:innen zur Verfügung.

Besonders interessant war, dass die Gruppe Christina zu diesen Werken befragen konnte und so weitere Impulse für das eigene Schreiben erhielt. Ein Vortrag der Gedichte erfolgte ebenfalls im Künstlerzimmer. Michael Nießner betont, dass gerade der Wechsel vom Klassenzimmer ins Atelier der Künstlerin sich sehr positiv auf den kreativen Prozess ausgewirkt habe.

Geplant ist jetzt die Edition eines Booklets mit den Werken der beiden Kurse, das gemeinsam mit Christina gestaltet wird.