Die ersten intensiven Sonnenstrahlen hat der Ethik-Kurs der HR5 sofort genutzt und mit dem Licht fotografiert. 

Im Unterricht sprechen wir zurzeit über unterschiedliche Formen der Wahrnehmung. Die fliegende Künstlerin Eva hat zuerst Fotos von der ersten Fotografin Anna Atkins gezeigt. Diese hat mit einem besonderen Verfahren – der Cyanotypie – ein „fotografisches Herbarium“ hergestellt und Bilder von Algen und anderen Pflanzen gemacht. Auf diesen Fotos konnte man ganz genau sehen, wie die Pflanze aussieht. 

Auch wir haben nach Pflanzen gesucht, die auf dem Schulhof wachsen und dabei auch noch andere Dinge gefunden. Diese Dinge haben wir auf besonderes Papier in die Sonne gelegt – dabei hat sich das Papier blau gefärbt. Nach mehreren Minuten haben wir die Blätter schnell in ein Wasserbad gegeben, dabei hat sich die Bild noch einmal umgefärbt. Man konnte nun erkennen, wo unsere Dinge auf dem Blatt lagen und wo die Sonne das Papier mit ihren Strahlen noch berühren konnte. 

Die Bilder sehen toll aus.

Ethik-Kurs der 5HR

Fotos: Eva Funk