Willkommen beim fliegenden Künstlerzimmer!

Im Schuljahr 2020/2021 ist das fliegende Künstlerzimmer mit gleich zwei mobilen Künstlerateliers auf zwei hessischen Schulhöfen im ländlichen Raum in die dritte Runde gegangen.

An der Limesschule Idstein im Rheingau-Taunus-Kreis, einer kooperativen Gesamtschule mit gymnasialer Oberstufe, wohnt und arbeitet seit Sommer 2020 die Performerin und Tänzerin Lisa Haucke als Artist-in-Residence.

An der Georg-Christoph-Lichtenberg-Schule im südhessischen Ober-Ramstadt gastiert das fliegende Künstlerzimmer bereits seit dem Schuljahr 2019/2020 und ist mit der Künstlerin und Performerin Janina Warnk auf Wunsch und Wirken der Schule in die „Verlängerung“ eines weiteren Jahres gegangen.

An drei Tagen in der Woche öffnen beide Künstlerinnen ihr „Haus“ für die Schüler*innen und Lehrer*innen der jeweiligen Schule. Dann werden die fliegenden Künstlerzimmer Plattform und Spielfeld für die Schüler*innen und Lehrer*innen, um ästhetische Ansätze im Umgang mit den Lehrplaninhalten zu erproben, zu experimentieren, eigene Ideen auszuprobieren und darüber hinaus in einer offenen Ateliersituation freie Projekte zu verwirklichen.


Georg-Christoph-Lichtenberg-Schule

Bereits seit dem Schuljahr 19/20 wohnt und arbeitet die Performerin Janina Warnk auf dem Schulhof der GCLS.

Limesschule

Die Tänzerin und Performerin Lisa Haucke ist seit Sommer 2020 fliegende Künstlerin an der Limesschule in Idstein.

Ausblick Schuljahr 21/22

Im kommenden Schuljahr 21/22 wird das fliegende Künstlerzimmer an gleich drei Schulen in Hessen gastieren.


Limesschule

„rheinmaintv hat die fliegende Künstlerin Lisa Haucke in Idstein besucht“


Georg-Lichtenberg-Schule

„Es war einmal eine Stadt sie hieß ‚Lebertown‘. In dieser Stadt waren alle Leute Leberwürstchen, ich der König von Lebertown – Leber von Wurst.“ Von Marlon (Schüler)


wie alles anfing …