Der 11. März war ein besonderer Tag am Gymnasium Nidda. Der Deutsch-Vorleistungskurs der E-Phase und der Deutsch-Leistungskurs der Q-Phase hatten die außergewöhnliche Gelegenheit, Theresia Töglhofer, eine talentierte Gewinnerin des „Wortmeldungen“-Förderpreises der Crespo Foundation für junge Autorinnen und Autoren, in unserem fliegenden Künstlerzimmer zu begrüßen. Erfreulicherweise hatte Theresia Töglhofer sich dazu bereit erklärt, den langen Weg nach Nidda auf sich zu nehmen, um an unserer Schule über ihr Werk zu erzählen.

Töglhofers wortwörtlich ausgezeichnete Geschichte „Unendliche Angst“ ist eine tiefgründige Erzählung, die sich mit den Themen Verlust und Identität auseinandersetzt. Sie erzählt aus der Perspektive einer Kindes, dessen Welt sich nach dem Tod des Vaters dramatisch verändert hat. 

„Seit Papa nicht mehr lebt, ist die Welt aus den Fugen geraten“, beginnt Töglhofer ihre Kurzgeschichte. Später durften wir erfahren, dass die Autorin dabei Parallelen zu ihrem Privatleben gezogen hat.

Die Erzählung berührt auch aktuelle gesellschaftliche Themen wie die Flüchtlingskrise und die politischen Reaktionen darauf, die aus der kindlichen Perspektive eine ganz neue Interpretation der Ereignisse mit sich trägt.

Es ist eine Geschichte, die die Leser:innen dazu einlädt, über die Bedeutung von Familie, Gemeinschaft, Gesellschaft und Zugehörigkeit nachzudenken.

Nach der Lesung folgte ein lebhaftes Autorinnengespräch, in dem die Schüler:innen die Möglichkeit hatten, Fragen zu stellen und tiefer in die Themen und Motivationen hinter dem Text einzutauchen.

Zunächst leitete unsere fliegende Künstlerin Damaris Wurster das Gespräch. Wir erfuhren viel über den Hintergrund, die Intention der Geschichte sowie die Entstehung. Außerdem durften wir in das Leben als Autorin eintauchen und haben einiges über die weiteren Werke von Theresa Töglhofer herausgefunden.

Der Besuch von Töglhofer hat einen inspirierenden Eindruck hinterlassen. Durch die abschließende Fragerunde konnten wir uns ein klares Bild vom Autorenleben machen und die Welt der Literatur näher kennenlernen.

Nicole Kammerloch (Schülerin Deutsch-LK E-Phase)