Unter dem Thema „Heimat und Kartoffel“ wurde das fliegende Künstlerzimmer mit unserer Künstlerin Eva Funk im Rahmen eines Schulfestes nach zwei vorangegangenen Projekttagen eröffnet. 

„In den letzten beiden Tagen haben die Schüler:innen gebastelt, gemalt, gefilmt, fotografiert und gekocht, um den heutigen Tag mitzugestalten“, leitete Schulleiterin Antje Neiße die Eröffnungsfeier ein und betonte: „LTS steht nicht nur für die Lüdertalschule, sondern vor allem für ‚lauter tolle Schüler:innen‘“. 

Dabei ist nicht etwa Unterricht ausgefallen, sondern „wir haben eine andere Form des Lernens erfahren, recherchiert, gestaltet, uns in Geduld geübt und konnten den Zusammenhalt weiter vertiefen.“, sagte die Schulleiterin. 

So konnten sich unsere Gäste der crespo foundation, des HKM, aber auch der Gemeinde Großenlüder von den entstandenen Ergebnissen der Klassen begeistert informieren. 

Mit einer Protestaktion der Klassen 5 mit kartoffelbedruckten Ponchos und Masken „Pommes für alle“ und einer eigens kreierten Kartoffel-Währung „Potaten“ organisierte Eva ihre Projekte an diesem Tag. Mit der schuleigenen Währung konnten die Schüler:innen im Künstlerkiosk die von Mitschüler:innen gestalteten Kartoffel-Sticker, -Tatoos oder die kleinste Kartoffel der Schule erwerben. 

In sämtlichen Klassenzimmern waren unter anderem gebastelte Kartoffelfiguren oder ein Rundgang durch die Historie Großenlüders und Stationen mit alten und neuen Fotoansichten zu bestaunen. 

Einige Klassen beschäftigten sich mit dem Thema Kartoffel (Rezepthefte erstellen, verschiedene Gerichte mit Kartoffel, Spiele mit Kartoffeln, die Geschichte der Kartoffel, Kartoffelquiz, die Kartoffelbande in Großenlüder), andere mit dem Thema Heimat (Stadterkundung in Fulda, Nagelbilder, unsere Heimatorte, alte Spiele aus Holz und Papier, Heimat-Umwelt-Visionen), und eine andere Klasse gestaltete aus alten Fliesenstücken ein Jubiläumsmosaik am Generationenpark für die Gemeinde. 

Insgesamt wurden viele interessante, nachhaltige und lebensnahe Projekte initiiert und umgesetzt. Am nächsten Tag wurden alle Klassen mit einem Kartoffel-Pokal für ihre Arbeiten am Projekttag geehrt. 

Hier entstand auch die Idee, vierzehntägig eine bewegte, musikalische Pause durch Schüler:innen durchzuführen. 

Fotos: Christof Jakob