Für das Projekt „Die Lerninsel“ wurden Schüler*innen der E-Phase gefragt, ob sie nicht Lust hätten, gemeinsam mit der Künstlerin Christina Wildgrube ein Logo zu gestalten.

Schließlich waren wir sieben Schüler*innen, die sich am 14. September im fliegenden Künstlerzimmer versammelten. Als erstes haben wir „Ich packe meinen Koffer – Lern Insel Edition“ gespielt, um zu sammeln, was man eigentlich so alles auf eine Lerninsel mitnehmen kann. Es kamen Dinge wie ein Stift oder ein Französischbuch, aber auch etwas zu essen oder ein Gehirn zusammen.

Anschließend haben wir grob besprochen, was wir überhaupt machen möchten. Christina Wildgrube hatte die Idee, eine Collage zu gestalten, auf die wir alles Mögliche kleben könnten, was wir auf die Lerninsel mitnehmen würden. Durch eine Collage wäre es möglich, dass die ganze Gruppe ein Teil des Endergebnisses ist und nicht nur ein*e Einzelne*r.

Unser Collagen-Material ergab sich, indem wir Dinge, die wir bei uns hatten, kopierten und kleine Zeichnungen anfertigten. Neben verschiedensten Stoffen, die Muster ergaben, wurden Taschenrechner, Kopfhörer, Haargummis und vieles mehr kopiert.

Zurück im fliegenden Künstlerzimmer legten wir alles, was wir auf der Collage drauf haben wollten, auf ein großes Plakat. Da es bereits 15 Uhr war, entschieden wir uns dazu, uns ein zweites Mal an einem anderen Tag zu treffen.

Das nächste Treffen fand dann zwei Wochen später, am 28. September, statt. Dieses Mal begannen wir damit, uns ganz viele Plakate der „Kieler Woche“ aus unterschiedlichsten Jahren anzuschauen. Wir sollten einfach nochmal die Möglichkeit bekommen, uns inspirieren zu lassen und konnten (wenn wir wollten) Bilder nennen, die uns besonders inspirierten.

Danach arbeiteten wir weiter an unserem Logo. Nachdem wir ein Format für unser Endergebnis festgelegt hatten, teilten wir uns in zwei Gruppen auf. Zwei von uns kümmerten sich um den Schriftzug für unser Logo, zwei andere um die Platzierung der Gegenstände auf dem Plakat.

Die grobe Idee vom ersten Treffen war, ein Meer aus dem Muster einer Jacke zu legen, auf dem ein Boot schwimmt, und darauf eine Insel mit Palmen zu platzieren. Diese Idee verfeinerten wir noch einmal und überlegten uns genau, was auf dem Endergebnis zu sehen sein sollte, wie es nicht zu voll und nicht zu leer wirkt und wie alles final angeordnet werden sollte.

Zum Schluss platzierten wir den Schriftzug, veränderten alle gemeinsam noch ein paar Details und dann war das Logo für „die Lerninsel“ fertig.

Rena (Schülerin E-Phase)