Der Landkreis Marburg-Biedenkopf
Als Schulträger für eine funktionierende Infrastruktur an den Schulen zu sorgen – von der Tafelkreide bis hin zum kompletten Schulgebäude – das hat sich der Landkreis Marburg-Biedenkopf auf seine Fahnen geschrieben. Im Projekt „Das fliegende Künstlerzimmer“ leistet der Landkreis nun auch einen inhaltlichen Beitrag zur kulturellen und ganzheitlichen Bildung an den Schulen, der durch den engen Kontakt zwischen SchülerInnen und Künstler verstärkt wird. Ein direkter Austausch, der die Schulgemeinde bereichern wird.

Das Projekt passt hervorragend zu den kulturpolitischen Leitlinien des Landkreises sowie seinem Selbstverständnis, nicht nur verwaltende, sondern auch gestaltende Politik umzusetzen. Davon dürfen SchülerInnen nicht ausgenommen sein. Im Gegenteil: Insbesondere die inhaltliche Auseinandersetzung mit Kunst und das direkte Gespräch mit dem Kunstschaffenden kann Horizonte erweitern, Perspektiven öffnen und prägend wirken – Erfahrungen, die nicht alleine auf Kunst oder Kultur fokussiert sind.

„Das fliegende Künstlerzimmer“ und die Zusammenarbeit der Projektpartner auf unterschiedlichen Ebenen machen deutlich, dass kommunale Verwaltungen sehr wohl in der Lage sind, innovativ und lösungsorientiert zu denken und zu handeln. Nicht zuletzt auch das Modell der Crespo Foundation als Stiftung macht das Projekt für den Landkreis Marburg-Biedenkopf so interessant: Denn das bürgerschaftliche Engagement, hier als Basis einer Stiftung, ist eines der wesentlichen Ziele des Landkreises.
> www.marburg-biedenkopf.de