Groß und Klein, Alt und Jung hatten es sich bereits dick in den Kalender geschrieben und freuten sich darauf: den alljährlichen „Budenzauber“ – einen von den Jahrgangsstufen 5 bis 10 gestalteten Weihnachtsmarkt der besonderen Art –, der am 13. Dezember auf dem Gelände der Wollenbergschule stattfand. Durch die bunte Beleuchtung der 13 Buden mit Lichterketten, Sternen und Strahlern herrschte eine zauberhafte und märchenhafte Stimmung unter den vielen Besucherinnen und Besuchern aller Altersklassen.

Mittendrin: das „Künstlerzimmer“ des Künstlerstipendiaten Jan Lotter. Es erstrahlte mit einer Lichtsternflut in seinem Inneren und bildete einen geradezu magnetischen Anziehungspunkt für die Besucherinnen und Besucher. Die vielen Spiegelkugeln zauberten – begleitet von adventlicher Musik und dem Vortrag der von SchülerInnen selbstgeschriebenen Adventsgedichte – eine geradezu magische Atmosphäre in den Raum.

Klangliche Unterhaltung bot die Fachschaft Musik mit Beiträgen aus den Schülerbands und dem Schulchor. Auf dem Markt konnten die Besucherinnen und Besucher so manche schöne Handwerks- und Bastelarbeit der Kinder erstehen: Selbst gebastelte Weihnachtskarten, Sterne in allen Material- und Farbvariationen, Holzarbeiten, Basteleien mit Perlen, Kerzen und Figuren aus Bienenwachs – um nur einige Beispiele zu nennen. Es gab auch einen kleinen Bücher- und Spielzeugbasar.

Die kulinarische Vielfalt war in diesem Jahr besonders groß. Man konnte seinen Gaumen süß mit Mandeln, Plätzchen, Waffeln, Crepes, Cakepops, Kuchen, Honigmuffins, Schokoladenspießen und sogar schwedischen Weihnachtsleckereien verwöhnen. Wer es eher herzhaft mag, konnte aus einer breiten Palette an Speisen wählen, etwa Bratwürstchen und Steaks frisch vom Grill, Salaten und Flammkuchen. Mit Kinderpunsch und heißem O-Saft sowie vielfältigen Gesprächen auf dem Schulhof konnte man sich innerlich erwärmen.

Die Adventszeit ist eine Zeit, um einmal besinnlich innezuhalten. Der „Budenzauber“ war ein wunderbarer Ort dafür.

In diesem Sinne wünscht die Schulgemeinde der Wollenbergschule ein erfolgreiches, glückliches Neues Jahr 2019!

Sabine Matzen (Lehrerin)